Schliessen

Bisnode bietet Daten, Studien und Einblicke

Medienmitteilungen


August
2017

Bereits 2'735 Firmenpleiten (+3%) von Januar bis Juli

2'735 Unternehmungen, über die ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde: Das ist die Konkursbilanz der ersten sieben Monate des Jahres 2017. Die Zahl der Firmenpleiten stieg somit gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr um drei Prozent an. Besonders stark war der Zuwachs im Espace Mittelland mit einem Plus von 15 Prozent, gefolgt vom Tessin mit einer Zunahme von zwölf Prozent.


Juli
2017

1. Halbjahr 2017: Zunahme der Insolvenzen um fünf Prozent

Von Januar bis Juni 2017 musste in der Schweiz über 2'429 Unternehmungen ein Konkursverfahren aufgrund von Zahlungsunfähigkeit eröffnet werden. In der Vergleichsperiode im Vorjahr waren es 108 Firmen weniger. Somit stieg die Anzahl der Firmenpleiten um fünf Prozent an.


Juni
2017

Insolvenzen steigen im Mai um 23 Prozent

Explosion der Firmenpleiten im Espace Mittelland, in der Zentralschweiz und im Tessin: In diesen Regionen kam es von Januar bis Mai 2017 zu einem Zuwachs der Insolvenzeröffnungen im zweistelligen Prozentbereich. Nicht ganz so dramatisch sieht es für die gesamte Schweiz aus.


Mai
2017

Im Tessin steigen die Firmenpleitten um elf Prozent

124 Insolvenzen von Unternehmungen im Tessin während der ersten vier Monate des Jahres 2017: Damit gab es in der Sonnenstube der Schweiz elf Prozent mehr Firmenpleiten als in der Vorjahresperiode. Doch auch in der Zentralschweiz (+6%) sowie im Espace Mittelland (+4%) nahmen die Insolvenzen zu. Dabei steht die Schweiz eigentlich gar nicht so schlecht da, bedeutet doch die Gesamtzahl von 1'497 zahlungsunfähigen Unternehmungen eine Abnahme um drei Prozent.


April
2017

Zunahme der Insolvenzen im ersten Quartal um 10 Prozent

Von Januar bis März 2017 gingen in der Schweiz bereits 1‘263 Unternehmungen in ein Insolvenzverfahren. Dies sind gemäss der Analyse von Bisnode D&B 112 Unternehmungen mehr als im Vorjahr, was einer Zunahme um zehn Prozent entspricht.


März
2017

74'744 Unternehmungen haben ein Nachfolgeproblem

Wenn ein Unternehmer im Alter von 65 Jahren in den Ruhestand treten will, muss er sich spätestens mit 60 um seine Nachfolge kümmern. Verpasst er den richtigen Zeitpunkt, kann dies zur Liquidation seiner Firma führen. Damit gehen Arbeitsplätze wie auch Know-How, Kapital und Steuereinnahmen verloren. In der Schweiz müssen gemäss der Analyse von Bisnode D&B vom März 2017 in den kommenden fünf Jahren 74‘744 Unternehmungen an eine neue Generation von Besitzern übergeben werden.


März
2017

Die Firmenpleiten steigen weiter an!

In den ersten zwei Monaten des laufenden Jahres gingen bereits 807 Unternehmen in der Schweiz in die Insolvenz. Dies ist eine Zunahme um 33 Unternehmen (+4%) gegenüber der Vorjahresperiode. Einen massiven Zuwachs der Firmenpleiten gab es gemäss Bisnode D&B in der Zentralschweiz (+41%) und in der Nordwestschweiz (+22%).


March
2017

Bisnode publishes its sustainability report

Bisnode announces the publication of its first Bisnode Group Sustainability Report. The launch of the Report details Bisnode’s 2016 progress toward the vision of becoming a leader within Digital Sustainability. The goals markes an ambitious new global sustainability commitment and strategic framework for the company.


Februar
2017

Bisnode partners with Provenir to deliver next generation flexible risk decisioning solutions

Bisnode, pioneering Smart Data to enable customers to make smart decisions announces partnership with Provenir, provider of global real-time, risk decisioning solutions. The collaboration paves the way for innovative real-time risk decisioning services for European businesses.


Februar
2017

Zunahme der Insolvenzen um 21 Prozent

Im Januar 2017 wurde in der Schweiz über 423 Unternehmen ein Konkursverfahren wegen Zahlungsunfähigkeit eingeleitet. Im Januar des Vorjahres waren nur 351 Unternehmen betroffen, es kam somit zu einer deutlichen Steigerung um 21 Prozent. Am stärksten war die Zunahme im Tessin (+107%), in der Nordwestschweiz (+53%) und in der Ostschweiz (+33%). Die Neueintragungen von Unternehmen ins Handelsregister stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um fünf Prozent.


Januar
2017

2016: 4'540 Unternehmens-Insolvenzen (+3%)

Im Jahr 2016 stieg die Anzahl der insolventen Unternehmen in der Schweiz um drei Prozent an. Insgesamt musste über 4'540 Firmen ein Konkursverfahren eröffnet werden, weil diese ihre Rechnungen nicht mehr bezahlen konnten. Besonders gravierend war der Zuwachs der Pleiten im Tessin und in der Ostschweiz. Die Neugründungen dagegen stiegen nur minimal an, insgesamt wurden 41'336 Unternehmen neu ins Handelsregister eingetragen.


Medienmitteilungsarchiv

Medienmitteilungen des Jahres 2016 und älter finden Sie hier.

Die Erhebungsmethode der Bisnode D&B Konkursstatistik finden Sie
hier.