Suche
So wie sich das Meer kurz vor einem Tsunami zurückzieht, sieht es auch bei den Konkursen aus. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2020 nahmen diese gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr um 23 Prozent ab. Für den Monat Mai betrug dieser Rückgang sogar 32 Prozent. Die Coronakredite und die Verlangsamung in der Krise trugen dazu bei, dass sich das trügerische Bild einer positiven Lage darstellt. Doch eines ist sicher: Der Konkurs-Tsunami wird über die Schweiz hereinbrechen. Die Frage ist nicht ob, sondern wann dies geschehen wird. Bei den Neueintragungen zeigt sich die Stimmung der Unternehmer in der Schweiz. Von Januar bis Mai betrug der Rückgang der Neugründungen neun Prozent. Im Mai waren es ganze 14 Prozent. Diese Abnahme zeigt, dass die Zukunftsaussichten für neue Firmen in der aktuellen Situation als negativ eingeschätzt werden.

Lesen Sie die Studie:

Konkurse und Gründungen per Mai 2020

Medienverteiler