Presse Studie

Wirtschaft Schweiz: Leichte Abnahme der Insolvenzen

06 Jun 2019

Der positive Trend bei den Konkursen der letzten Monate hält an. Von Januar bis Mai 2019 musste über 2'042 Unternehmungen ein Insolvenzverfahren eröffnet werden. Dies entspricht einer Abnahme um drei Prozent gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr. Diese guten News gelten jedoch nur für die Deutschschweiz. Im Tessin stieg die Anzahl der Konkurse um ganze zehn Prozent und in der Südwestschweiz um neun Prozent. Bei den Neugründungen kam es zu einem Zuwachs um fünf Prozent. Unternehmer liessen in der Schweiz gemäss der Analyse von Bisnode D&B in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres insgesamt 19'107 Firmen neu ins Handelsregister eintragen. Hier sticht das Tessin nochmals, mit einer Abnahme von einem Prozent, negativ hervor. Auch in der Zentralschweiz sanken die Neugründungen, hier sogar um drei Prozent. In den anderen Regionen stiegen die Neugründungen, besonders stark im Espace Mittelland mit einem Zuwachs von zwölf Prozent und in der Ostschweiz mit zehn Prozent.

Lesen Sie die Studie:

Konkurse und Gründungen per Mai 2019

Medienverteiler

Abbonnieren Sie die Medienmitteilungen von Bisnode.