Suche
Studie Nachfolge

75'038 Unternehmungen haben ein Nachfolgeproblem

04 Feb 2020

Gemäss den aktuellsten Daten von Bisnode für das Jahr 2020 müssen in der Schweiz 75'038 Firmen einen Nachfolger finden. Somit stehen 13.1 Prozent der Unternehmungen vor einer Übergabe an die nächste Führungsgeneration. Am stärksten zeigt sich die Nachfolgeproblematik bei den Einzelfirmen, wo 20.5 Prozent der Betriebe eine offene Nachfolge aufweisen. Bei den Aktiengesellschaften sind es 12.9 Prozent und bei den GmbHs 7.7 Prozent. Auch die Grösse ist ein wichtiger Faktor. Kleinstunternehmen mit 1-9 Mitarbeitenden weisen einen Anteil an offenen Nachfolgen von 13.2 Prozent auf, bei den Kleinunternehmen mit 10-49 Mitarbeitenden sind es 12.6 Prozent. Besser sieht es bei den mittelgrossen Unternehmen mit 50-249 Mitarbeitenden aus, wo nur noch 6.2 Prozent betroffen sind. Wenn die Firmenübergabe scheitert, gehen Know-How, Arbeitsplätze und Steuereinnahmen verloren. Deshalb ist Beratung und Unterstützung von grosser Bedeutung. Die Adressliste von Bisnode hilft, Unternehmungen mit einer potenziell offenen Nachfolge frühzeitig zu kontaktieren und die Unternehmer im Nachfolgeprozess zu begleiten.

Lesen Sie die Studie:

Nachfolge-Studie KMU Schweiz 2020

Medienverteiler