Internationale Bonitätsprüfung von Kunden und Lieferanten

Testimonials

maxon motor ist ein schweizerischer Hersteller von Antriebssystemen. Das Produktsortiment umfasst Elektromotoren, Getriebe und Signalgeber. Die 1961 gegründete Firma hat ihren Hauptsitz in Sachseln (Obwalden). Weitere Fertigungsstätten befinden sich in Deutschland und Ungarn. Weltweit beschäftigt maxon motor über 2000 Mitarbeitende und ist weltweit in mehr als 40 Ländern mit Vertriebsgesellschaften vertreten. Knapp die Hälfte des Umsatzes erzielt maxon motor im Bereich der Medizinaltechnik.

Die maxon motor ag überprüft mittels Bisnode D&B die Bonität aller Neukunden, welche Ware auf Rechnung erhalten. Ebenso werden sämtliche ausländischen Kunden geprüft sowie diejenigen Abnehmer, deren Kreditlimite mehr als 50’000 Franken beträgt. Dies ist auch so im IKS (Internes Kontrollsystem) von maxon motor festgehalten. Ein IKS ist in der Schweiz seit 2008 für sämtliche Firmen vorgeschrieben, welche gemäss dem Obligationenrecht der Revision unterliegen. Das IKS unterstützt Unternehmen darin, die Geschäftsprozesse wirksam und effizient zu gestalten sowie den Vermögensschutz zu sichern. Neben der eigentlichen Schutzfunktion bringen die Bonitätsberichte für die Finanzabteilung der maxon motor noch einen weiteren grossen Mehrwert, wie Roland Arregger vom Controlling ausführt: «Wir haben damit eine gute Grundlage in der Argumentation mit dem Verkauf, wenn dieser zu hohe Kreditlimiten gewähren will.» Und für international tätige Unternehmen wie maxon motor liegt ein weiterer Vorteil im einheitlichen Abfrage- Interface von Bisnode D&B. Roland Arregger: «Für uns ist es sehr praktisch, dass wir sowohl die schweizerischen wie auch die internationalen Firmenberichte ganz einfach unter derselben Benutzeroberfläche abrufen können.»

maxon-motor-ag_gebäude.jpg
«Schliesslich wollen wir unsere Kunden rechtzeitig und in bester Qualität beliefern.»

Roland Arregger vom Controlling der maxon motor ag

Maxon_logo.svg

maxon motor prüft jedoch nicht nur die Kunden. Viele Aufträge erfolgen nach individueller Spezifikation des Auftraggebers. Deswegen müssen auch die benötigten Vorprodukte massgeschneidert bestellt werden. Um deren Verfügbarkeit sicherzustellen, überprüft maxon motor bei grossen Aufträgen auch die Bonität der dafür vorgesehenen Lieferanten. «Wir hatten vor einiger Zeit Probleme mit illiquiden Zulieferern. Um zu gewährleisten, dass wir die benötigten Komponenten für die Produktion rechtzeitig erhalten, entschlossen wir uns zur vorgängigen Bonitätsprüfung der Lieferanten», so Roland Arregger. «Schliesslich wollen wir unsere Kunden rechtzeitig und in bester Qualität beliefern.»