Suche
Blog Insider Datengesteuertes Marketing

Messen: Absagen und ausbleibende Besucher stellen Aussteller vor Probleme

| März 11, 2020

Die Wirtschaft spürt momentan die Auswirkungen des Covid-19-Virus. Die Behörden reagieren mit drastischen Massnahmen. Eine davon: Viele Messen werden abgesagt oder verschoben. Das trifft die Aussteller besonders hart. Sie haben ihre Jahrespläne und -ziele gesetzt, Messepräsenzen sind dabei eine wichtige Massnahme, um diese zu erreichen. Um Verluste zu verhindern, müssen sich Unternehmen jetzt nach alternativen Methoden der Lead-Generierung umsehen. Die vermutlich Besten kommen aus der Welt der Daten.

Messe abgesagt. Messe verschoben. In Zeiten des Coronavirus ist dieses Szenario Realität geworden. Im gesamten DACH-Raum sind Veranstaltungen, also auch Messen, längst verboten. Wie lange dieser Zustand noch dauern wird, weiss momentan noch niemand.  Es ist aber zu befürchten, dass es eher Monate als Wochen gehen wird, bis wieder Normalität einkehrt. Die FolgeEs ist unklar, ob Messen 2020 überhaupt noch stattfinden werden, auch wenn sie auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschoben werden.  

Wird eine Messe dennoch durchgeführt, dann bleiben in der Regel die Besucher weg. Es gibt Fälle, in denen 90% der angemeldeten Besucher vom Anlass fernbleiben. Es herrscht oft gähnende Leere.

Eine Liste mit allen Absagen und Verschiebungen finden Sie hier.

Diese Absagen oder Verschiebungen stellen viele Unternehmen vor Probleme. Nicht wenige nutzen Messen, um Geschäftskontakte zu knüpfen und neue Kunden zu gewinnen. Diese Quelle der Lead-Generierung geht verloren oder ist massiv eingeschränkt. Und die Absagen kommen sehr kurzfristig, manchmal Wochen oder gar nur Tage vor dem Beginn. Das macht eine Planung sehr schwierig. Sicher ist, dass die aktuelle Situation ein Loch im Umsatz hinterlassen wird. Aber nur, wenn sie nicht umsatteln und auf alternative Methoden zur Lead Generierung setzen. Und davon gibt es viele.

Wer nicht sofort handelt, fährt Verluste ein

Das momentane Szenario trifft Unternehmer unerwartet, ist es in seiner Form und den Auswirkungen einzigartig. Das trifft viele Unternehmen sehr hart. Sie haben einerseits bereits viel Geld in Stand und Massnahmen investiert, andererseits haben sie hochgesteckte Jahresziele, sprich Umsatz-Targets, und demensprechend das Marketing-Budget für die notwendigen Massnahmen geplant.

Der Druck auf Marketing und Sales steigt massiv an. Geschäftsführer pochen darauf, die Ausfälle möglichst auf andere Weise zu kompensieren. Zeit zum Abwarten hat dabei niemand. Die Löcher im Umsatz, die jetzt entstehen, lassen sich kaum noch stopfen.

CEOs, CMOs und CSOs sitzen im gleichen Boot

CEOs wollen also die Jahresziele erreichen. Marketingleiter müssen alternative Wege zur Generierung von Leads suchen. Verkaufsleiter wollen qualifiziert Leads mit hoher Qualität und Abschlusswahrscheinlichkeit. Doch ist es genug, jetzt als Plan B einfach Listen mit Firmen zu kaufen und teure Outreach-Kampagnen oder Cold-Calling zu betreiben? Sehr wahrscheinlich nicht.

Trotz all der Hektik und des steigenden Drucks sollten die Betroffenen unbedingt einen kühlen Kopf bewahren. Es gibt alternative Methoden zur Lead-Generierung – und sie sind vielversprechend. Um die Coronakrise möglichst unbeschadet zu überstehen, lohnt es sich jetzt, das Leadmanagement auf eine datengestützte Basis zu stellen. Die zwei naheliegendsten Methoden dabei sind die Zwillingsanalyse und Smart Data Analytics. Beide schauen in den Datenpool eines Unternehmens, reichern diese Daten mit zusätzlichen Informationen an und liefern Listen mit potenziellen Kunden, die qualifiziert sind und eine hohe Wahrscheinlichkeit aufweisen, dass sie ein aktuelles Bedürfnis nach bestimmten Produkten und Dienstleistungen haben.

Lesen Sie dazu unseren Artikel «Keine Marketing-Leads wegen Coronavirus: Was tun?» Er beschreibt die datenbasierten Lead-Generation-Methoden im Detail.

Zeit zum Abwarten hat niemand. Corona wird für 2020 zum Teil massive Auswirkungen haben und bis ins kommende Jahr wirken. Unternehmen, die heute schon Marketing und Sales auf datengestützt betreiben und konsequent digitalisieren, überstehen die Krise nicht nur viel besser, sie sichern sich auch auf lange Frist einen effektiven Vorteil gegenüber all jenen Unternehmen, die die Digitalisierung und Nutzung von Daten verschlafen.

Krisenbeständige Lead-Generierung mit Smart Data Analytics

Bisnode hilft mit 3 Packages für die Lead-Generierung. Sie funktionieren auch, wenn Messen abgesagt werden oder die Teilnehmer fernblieben.
 
 

Abonnieren Sie unsere Blog-Updates!

Lesen Sie neue Artikel zu den Themen Credit Management, Master Data, Marketing und Compliance als Erste.
 
In schweren Zeiten zusammen stark sein

Wie wir mit Corona umgehen & Ihnen in dieser Zeit helfen können

Unsere Corona-Massnahmen und Hilfsangebote auf einen Blick