Artikel Kluge Entscheidungen

Drei Möglichkeiten, Ihr Unternehmen vor Betrug zu schützen

12 Dez 2017

Laut Auskunft der Polizei ist davon auszugehen, dass es künftig mehr Kreditbetrug gegen Unternehmen geben wird. In vielen Fällen geht es um Scheinfirmen, die Waren auf Kredit kaufen und dann Konkurs anmelden. Die betrogenen Unternehmen schreiben die Zahlungsausfälle aus Konkursgründen ab, ohne zu wissen, dass sie tatsächlich Opfer einer Straftat geworden sind.

Im Folgenden erhalten Sie drei Tipps, wie Sie Ihr Unternehmen vor Betrügereien durch organisierte kriminelle Unternehmen schützen können.

  • Prüfen Sie, mit wem Sie Geschäfte machen und vertrauen Sie Ihrer Intuition. Entspricht die Lieferadresse der Firmenadresse? Hat das Unternehmen eine Website? Betrüger sind geschickt, deshalb ist es wichtig, wachsam zu sein.
  • Holen Sie eine Kreditauskunft ein und prüfen Sie diese eingehend. Sie kann wichtige Warnsignale enthalten, zum Beispiel ob sich die Zusammensetzung des Vorstands häufig ändert, ob die Vorstandsmitglieder bereits an früheren Konkursverfahren beteiligt waren oder ob das Unternehmen unter einer dubiosen Adresse gemeldet ist.
  • Achten Sie auf jegliches Risikoverhalten, beispielsweise durch Analyse früherer Zahlungsausfälle. Gibt es ein Muster oder ein wiederkehrendes Verhalten wie in den oben genannten Beispielen?

Halten Sie sich von Betrügern fern. Übernehmen Sie selbst die Kontrolle, indem Sie wachsam sind und die Kreditdaten vermeintlicher Kunden analysieren. Machen Sie keine Geschäfte mit fragwürdigen Unternehmen.

Die Konkurrenz informiert sich auch. Abonnieren Sie unseren Newsletter.